- (Jacob Lund)

Ein duales Modell macht (Hoch-)Schule

Minimaler Aufwand − größter Nutzen

Designschwung

Ein Gewinn für Hochschule und Studierende

Die Besten fördern

Die Besten fördern

Erfolgreiche Studierende werden erfolgreiche Berufseinsteiger. Mit dem dualen ICS-Modell honorieren Sie gemeinsam mit unseren namhaften Partnerunternehmen die besten 20% eines Jahrgangs und bieten diesen hervorragende Förder- und Berufseinstiegschancen.

Minimaler Aufwand

Das duale ICS-Modell passt sich den bestehenden Abläufen in den Studiengängen und den SPOs an. Es bedarf keinerlei Anpassungen oder Veränderungen. Der Verein übernimmt für Sie und in enger Abstimmung mit Ihnen die organisatorische Umsetzung des ICS-Modells .

Wirtschaftskontakte

Die enge Kooperation mit engagierteren Unternehmen wirkt sich sehr positiv auf das Renommee Ihrer Hochschule und Fakultät aus. Ihre Hochschule, Ihre Studierenden und die Partnerunternehmen – jeder gewinnt in diesem einzigartigen Netzwerk, und das seit mehr als 20 Jahren.

Attraktivitätsgewinn

Das duale ICS-Modell ist eine optimale Ergänzung zu Ihren klassischen und anderen dualen Studienangeboten. Es bietet insbesondere für Ihre noch nicht dual Studierenden hervorragende Perspektiven in einem sicheren und gut begleiteten Netzwerk. Das über 20 Jahre bewährte Konzept ist nach wie vor einzigartig und ein Attraktivitätsgewinn für Sie im Wettbewerb der Hochschulen.

Der ICS e.V. und das duale ICS-Modell ist von Anfang an Teil der Initiative hochschule dual - als besondere Variante des Studium mit vertiefter Praxis. Wir sind mit den dualen Akteuren in Bayern eng vernetzt und kennen alle dualen Studienmöglichkeiten im Detail. Das ICS-Modell komplettiert die dualen Studienangebote der Hochschulen, und das mit sehr guten Erfahrungswerten.

Service

Der ICS e.V. organisiert und koordiniert alle Abläufe im Studienmodell und ist Ansprechpartner für alle Beteiligten. Als aktive Nahtstelle zu den Unternehmen entlasten wir die beteiligten Fakultäten und betreuen Ihre Studierenden über den gesamten Auswahl- und Förderprozess.  Ferner bieten wir allen ICS Studierenden kostenlos ein professionlles Begleitprogramm mit Workshops und Events.

Das duale ICS-Modell – perfekt in Ihre
Studienabläufe integriert!

background-student

Wie funktioniert die Nominierung?

  • Als Partnerfakultät wählen Sie etwa die besten 20% der Studierenden aus dem 2.Studienjahr aus (Datenschutz bleibt gewahrt!)
  • Die Nominierten, die interessiert sind, erhalten bei einer ICS-Infoveranstaltung alle Infos aus erster Hand
  • Bei Firmenveranstaltungen lernen Ihre Studierenden dann die Unternehmenspartner persönlich kennen
  • Erst im Anschluss entscheiden die Teilnehmer sich ganz nach ihren Interessen, bei welchen Partnerunternehmen sie sich auf die ICS-Förderveträge bewerben
  • Der ICS e.V. kümmert sich dabei um alles Organisatorische und informiert die Fakultäten über den aktuellen Stand

Wichtige Infos für Hochschulen …

  • Für das duale Studium im ICS-Modell gilt weiterhin die Studien- und Prüfungsordnung (SPO) des jeweiligen Studiengangs
  • Die ICS-Studierenden arbeiten projektbezogen und bringen Impulse aus der Praxis an die Hochschule mit
  • In den Theoriephasen konzentrieren sie sich Dank der monatlichen Vergütung ganz auf ihr Studium
  • Die Abschlussarbeiten werden praxisnah und entsprechend den Vorgaben der Studien- und Prüfungsordnung verfasst
  • Der gemeinnützige Förderverein ICS e.V. übernimmt die Organisation des Modells und entlastet die Fakultäten
  • Finanzielle Unternehmensbeiträge am Programm werden zur Förderung der Lehre anteilig an die Partnerfakultäten weitergeleitet

Wirtschaftskontakte ausbauen ...

  • Als Nachwuchsführungskräfteprogramm profitieren Ihre Studierenden und Hochschulabsolventen vom Engagement der Partnerunternehmen
  • Optional ist ferner eine duale Masterförderung gemeinsam mit dem Förderunternehmen möglich
  • Das ICS-Students&Alumni-Begleitprogramm unterstützt die weitere Entwicklung und Vernetzung über verschiedene Studiengänge, Branchen und Standorte in Bayern hinweg
  • Die Partnerfakultäten bleiben Teil der Erfolgsgeschichte des dualen ICS-Modells, denn die Alumni repräsentieren die Hochschule weiterhin im Unternehmen
  • Die geknüpften Kontakte zu den Unternehmenspartnern bleiben über die Förderzeit hinaus bestehen
  • Der hohe Praxisbezug im Studium fördert den Wissenstransfer zwischen Forschung, Lehre und Wirtschaft

Studienablauf im dualen ICS-Modell

Der Ablauf:

  • Ihre teilnehmende Fakultät nominiert die besten Studierenden vor dem Pflichtpraktikum. (Datenschutz bleibt gewahrt!)
  • Die Studierenden lernen die Partnerfirmen kennen – die Bewerbungsphase startet nach Kennenlernveranstaltungen
  • Nach dem Vertragsabschluss zwischen Unternehmen und den Studierenden startet das ICS-Modell mit Beginn des Praxissemesters (i. d. R. 4. Semester)
  • Das duale ICS-Modell passt sich nahtlos an Ihre bestehenden Studienabläufe (SPO) an
  • Die Praxisphasen finden während des Pflichtpraktikums und der vorlesungsfreien Zeit statt, während der Theoriephasen steht das Hochschulstudium ganz im Mittelpunkt

 

Theorie

Nominierung

Bewerbung

Praxis

Praxissemester

Praxis

Theorie

Praxis

Theorie

Bachelorarbeit

Jobeinstieg

1. - 3. Semester

4. Semester

vorlesungsfrei

5. Semester

vorlesungsfrei

6. Semester

vorlesungsfrei

7. Semester

Bachelor

Das ICS-Modell als Grafik

Duales Studium mit dem ICS-Modell

* Der zeitliche Ablauf kann je nach Studiengang variieren.

Empfehlungen

"Das ICS-Modell ist für unsere Fakultät ein wichtiger Baustein in der praxisnahen Ausbildung und zur Förderung von Studierenden mit überdurchschnittliche Studienleistungen. Die Studierenden erhalten früh einen umfassenden Einblick in Unternehmen und neue Impulse für Ihr restliches Studium an unserer Hochschule. Die Fakultät profitiert von hoch motivierten und engagierten Studierenden und engen Kontakten zu den beteiligten Unternehmen, auch über das ICS-Modell hinaus."

Prof. Dr. Peter BraunHochschule Würzburg-Schweinfurt

"Das ICS-Modell ist nach meiner Meinung ein perfektes Recruiting-Instrument für Unternehmen. Aus Sicht unserer BWL-Studierenden stellt es zudem eine attraktive Kombination aus Studienfinanzierung und fundierter Praxiserfahrung dar. Ich kann es beiden Seiten sehr empfehlen!"

Prof. Dr. Thomas BahlingerTH Nürnberg Georg Simon Ohm

"Das ICS-Modell bietet unseren Studierenden die Möglichkeit, sich während der Theoriephasen voll auf das Studium konzentrieren zu können - bei gleichzeitiger finanzieller Absicherung. In den Praxisphasen sammeln sie wertvolle Erfahrung und können die gelernten Inhalte anwenden. Die vertragliche Gestaltung der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Studierenden wird von uns als sehr fair bewertet."

Prof. Dr. Jochen HertleHochschule München

Wir sind für Sie da!

Unsere Leistungen

Netzwerk

  • Nutzen Sie kostenfrei unser Netzwerk in die Wirtschaft und unsere etablierten Strukturen
  • Bauen Sie neue Kontakte zu interessanten Firmen auf

Unterstützung

  • Provitieren Sie von den Leistungen des Fördervereins ICS und der Unterstützung im gesamten Modell 
  • Anteilig erhalten Sie am Jahresende Mittel aus den Beiträgen der Unternehmen zu Ihrer freien Verfügung

Schnittstelle

  • Wir sind die operative Schnittstelle zwischen Hochschule und Unternehmen
  • Wir sind zentraler und vermittelnder Ansprechpartner für Bewerber, ICS-Studierende, Hochschul- und Unternehmensvertreter

Organisation

  • Lehnen Sie sich zurück: als gemeinnnütziger Förderverein kümmern wir uns satzungsgemäß um das Fördermodell für Studierende
  • Wir entlasten Sie als Hochschule und übernehmen die Koordination und Organisation der Auswahlrunden und des Modells

Rechtssicher

  • Um alle vertraglichen Dinge kümmern wir uns sorgfältig zum Wohle Ihrer Studierenden
  • Die von uns erstellten Vertragsvorlagen bieten sowohl Ihren Studierenden als auch den Partnerfirmen einen verlässlichen Förderrahmen

Krisensicher

  • Die fachliche Breite des Modells und das branchenübergreifende Netzwerk stellt die Kooperation auf ein sicheres Fundament
  • Wir sind 100% digitalisiert und setzen das Modell in allen Facetten um - alle Prozesse funktionieren auch Online